Aktuelles

Die Drucktiefe muss stimmen, der Rhythmus passen und die Handgriffe im Ernstfall ohne Zögern klappen – das alles will gelernt sein. Um im Notfall richtig und zügig helfen zu können, absolvieren die ehrenamtlichen Sanitäterinnen und Sanitäter der BRK Bereitschaft Seefeld jedes Jahr eine sogenannte Rezertifizierung zur Wiederbelebung.

Ende August hieß es einen ganzen Tag Pflaster kleben, Einsatzfahrzeuge bestaunen und spielend lernen, wie man mit Verletzten umgeht. Die Kinder und Jugendlichen des Seefelder Ferienprogramms lernten hier die Aufgaben und die ehrenamtliche Arbeit der BRK Bereitschaft Seefeld kennen.

Die Einsatzkräfte sind platt, die Materialkoffer leer und alle knapp 1000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 100 Kilometer langen Mammutmarsches 2017 sind wieder gut zu Hause gelandet. Nach mehr als 30 Stunden im Einsatz kann sich auch die Bilanz der Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaften im Landkreis Starnberg durchaus sehen lassen. Die 82 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer erbrachten während des Mammutmarsches mehr als 60 Hilfeleistungen bei Verletzten.

Verantwortung für die Gesellschaft, tolle Kameradinnen und Kameraden und ein gewisses Interesse an medizinischen Fakten – das sind die Gründe, warum sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaften Seefeld, Gilching und Starnberg gemeinsam am Samstag bei der Hechendorfer Stadlparty wortwörtlich mal wieder die Nächte um die Ohren geschlagen haben.

Mehrere Alkoholvergiftungen sowie schwere Schnitt- und Platzwunden – das ist die Bilanz der Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaft Seefeld zum diesjährigen Friedinger Stadlfest Anfang Mai. Gleich mehrmals wurden die Einsatzkräfte in dieser Nacht mit kritischen Notfällen auf dem Fest konfrontiert.

Hochwasseralarm, Flüchtlingseinsätze und der Amoklauf von München – das Aufgabenspektrum der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Bereitschaften des Roten Kreuzes Starnberg ist breit gefächert. Die Einsatzkräfte investieren einen großen Teil ihrer Freizeit in ihr unentgeltliches Engagement im Roten Kreuz. Dafür braucht es eine gute Leitung und genau diese wählten vergangenen Freitag die Mitglieder aller sechs Rot-Kreuz-Bereitschaften im Landkreis Starnberg.

Wunden steril abdecken, verletzte Gliedmaßen ruhig stellen oder eine leblose Person wiederbeleben – die Einsatzkräfte des Helfers vor Ort (HvO) der Bereitschaft Seefeld werden in ihrer Freizeit mit den verschiedensten Situationen konfrontiert. Und ihre Hilfe ist immer öfter gefragt: Mit 36 Einsätzen stellten die ehrenamtlichen Retter der Bereitschaft Seefeld im Januar 2017 einen neuen Rekord auf.

Ein Haus in Flammen, mehrere Tote und viele Verletzte, einige von ihnen sogar schwerstverletzt – so würden wohl heute die Nachrichten lauten, wenn es sich bei dem gestrigen Ereignis nicht um eine geheime Übung der Rot-Kreuz-Bereitschaften des Landkreises Starnberg mit den Freiwilligen Feuerwehren in Etterschlag gehandelt hätte.

Sanitätsdienst, Betreuungsdienst, Helfer vor Ort (HvO) und Jugendarbeit – die Bereitschaft Seefeld vereint verschiedene Aufgabenbereiche unter einem Dach und leistet damit einen starken Beitrag zum Leben in den Gemeinden Seefeld, Andechs und Wörthsee.

Eine starkblutende Wunde versorgen, für Wärmeerhalt sorgen und eine leblose Person wiederbeleben – zwei Ausbilder der BRK Bereitschaft Seefeld trainierten Anfang des Monats mit den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf die wichtigsten Handgriffe für den medizinischen Notfall.

Viel Regen und trotzdem fröhliche Gesichter - die Einsatzkräfte der Bereitschaften des Roten Kreuzes im Landkreis Starnberg behielten bei der Absicherung des Landkreislaufs trotz schlechtem Wetter ihre gute Laune.

Sie halfen im Hochwasser, sie sicherten den G7-Gipfel ab und sie sind dem Roten Kreuz zum Teil bereits seit Jahrzehnten treu - für ihr Engagement wurden am vergangenen Freitag auf der Jahreshauptversammlung der Bereitschaften des Landkreises Starnberg auch mehrere Helferinnen und Helfer der Bereitschaft Seefeld ausgezeichnet.

Ein Unglücksfall am Gautinger Gymnasium, mehrere Verletzte und viele weitere Betroffene – zum Glück war dies am 1. Juli 2016 nur eine Übung der Bereitschaften des Landkreises Starnberg. Um die neuen Konzepte für solche Einsätze testen zu können, schauspielerten mehr als 40 Mimen, unter denen auch viele Kinder waren, für die Einsatzkräfte. Einige Menschen mussten medizinisch, andere wiederum psychisch betreut werden und manche brauchten aufgrund der Temperaturen auch einfach nur etwas zu trinken.

Ausreichend essen, gemütlich auf der Liege zurechtlegen und dabei ein bisschen Blut abgezapft bekommen - Leben retten kann so einfach sein! Am Mittwoch, den 19.05.2016 unterstützte die Bereitschaft Seefeld zusammen mit weiteren ehrenamtlichen Helfern der Wasserwacht Herrsching und anderen hauptamtlichen Kräften den Blutspendedienst des Roten Kreuzes.

Die Jugendgruppe der BRK Bereitschaft Seefeld nahm Mitte März an der diesjährigen Quizmeisterschaft im Landratsamt Starnberg teil, die vom Kreisjugendring und dem DAV des Vier-Seen-Lands organisiert wurde. Neben den beiden Seefelder Teams beteiligten sich auch die Jugendgruppen der Bereitschaften Gilching und Gauting an der Meisterschaft. Die Seefelder Bereitschaftsjugend war dabei in beiden Altersklassen vertreten, einmal bei den 10- bis 15-Jährigen und einmal bei den 16- bis 25-Jährigen.

Vier Einsatzkräfte der BRK Bereitschaft Seefeld machten sich am vergangenen Wochenende gemeinsam mit einem Kameraden der Bereitschaft Tutzing auf den Weg in den Süden Bayerns, um von dort einen Zug mit Flüchtlingen in ein anderes Bundesland zu begleiten. Ihre Aufgabe war es dabei, an Bord des Zuges die medizinische Versorgung der Menschen sicherzustellen und im Notfall Hilfe zu leisten.

Selbstgebackene Plätzchen, Apfelpunsch und Weihnachtsdekoration – der Stand der Bereitschaftsjugend Seefeld bot den Besuchern des Seefelder Christkindlmarktes auch an diesem Wochenende wieder eine gute Auswahl. Im dritten Jahr in Folge beteiligte sich die Jugendgruppe der BRK Bereitschaft Seefeld vom 27. bis 29. November 2015 mit einem eigenen Stand am Christkindlmarkt im Schloss Seefeld.

Im Oktober konnte sich die Bereitschaft Seefeld über zwei neue Sanitäter freuen, denn Markus Martini und Michael Steininger absolvierten beide erfolgreich in Starnberg ihre Sanitätsausbildung. Der Lehrgang zum Sanitäter nimmt mehrere Wochenenden in Anspruch und ist eine der Voraussetzungen, um in der Bereitschaft als Einsatzkraft aktiv werden zu können.

Kein Tag vergeht, an dem in den Medien nicht über den Zustrom der Flüchtlinge nach Deutschland berichtet wird. Auch für die BRK Bereitschaft Seefeld zählt die Versorgung und Unterbringung von immer neuen Gruppen von Asylbewerbern mittlerweile schon fast zum Alltag. Immer wieder wird auch die Seefelder Rot-Kreuz-Einheit aufgrund des Flüchtlingsansturms für Betreuungseinsätze alarmiert.

Wespenstiche, Verkehrsunfälle und Herzinfarkte – mit 34 Einsätzen sorgt der Juli 2015 für einen Einsatzrekord des HvO (Helfer vor Ort) Seefeld. Mehr als einmal pro Tag rückten die ehrenamtlichen Helfer zu einer breit gefächerten Palette von Notfällen aus – und das sowohl an Wochenenden als auch Nachts und unter der Woche.

Die Teilnahme am Bezirkswettbewerb in Dachau und der Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr in Weßling – das sind nur zwei der Aktionen, die die Bereitschaftsjugend Seefeld in diesem Monat unternahm.

Was tun bei Atemnot? Wie wird eine bewusstlose Person versorgt? Und was ist eigentlich die Herz-Lungen-Wiederbelebung? Seit dem vergangenen Wochenende kennen sich die Jugendlichen der BRK Bereitschaft Seefeld bestens mit diesen Themen aus. Gemeinsam mit der Jugendgruppe des Gilchinger Roten Kreuzes übten sie vom 13. auf den 14. Juni 2015 ein Wochenende lang Erste Hilfe.

Maulkorb, Leine und Glöckchen – normalerweise gehört das nicht zur Standardausrüstung eines Rotkreuzhelfers. Wenn man allerdings Mitglied der Hundestaffel des Roten Kreuzes ist, dann braucht man genau diese Ausrüstung bei Einsätzen.

Atemnot, Kreislaufkollaps, Brüche und Stürze – das waren 2014 vor allem die Einsätze für den Helfer vor Ort (HvO) der Bereitschaft Seefeld. Aber auch bei Schlaganfällen, Wohnungsöffnungen und bei Verkehrsunfällen kam der HvO im vergangenen Jahr zum Einsatz. Dabei war der Oktober mit mehr als 25 Notfällen der einsatzreichste Monat.

Verbände anlegen, Verletzte betreuen und Zivilcourage – das sind normalerweise die Inhalte der Gruppenstunden der Bereitschaftsjugend in Seefeld. Am Samstag, den 13. Dezember 2014, hieß es jedoch für die Jugendgruppe "Auf ins Galaxy in der Therme Erding!"

Auch dieses Jahr hat sich die Jugendgruppe der BRK Bereitschaft Seefeld wieder mit einem Stand am Christkindlmarkt im Schloss Seefeld vom 28. bis 30. November beteiligt. Verkauft haben die jungen Helfer dort unter anderem selbstgebastelte Sterne aus Papier, Stroh und Perlen sowie Kerzen, Teelichthalter und Lampen.

Und plötzlich sind Krieg und Terror ganz nah, wenn auch hier auf einmal mehrere hundert Flüchtlinge versorgt werden müssen, die alle völlig entkräftet sind. Viele von ihnen haben während der Flucht ihre Angehörigen verloren oder sahen sie im Meer ertrinken. Solche Versorgungseinsätze sind damit natürlich auch für die Helfer des Roten Kreuzes eine physische und psychische Herausforderung.

150 Meter in 3 Minuten und 5 Sekunden – für einen Läufer ist das langsam, für ein Boot, das nur aus Papier besteht, dagegen ganz schön schnell. Am 19. Juli fand das vorerst letzte Papierboot-Rennen in Starnberg statt, bei dem insgesamt 23 Boote an den Start gingen.

Blaulicht, reflektierende Verkleidung und ausreichend Sitzplätze für die freiwilligen Helfer – die BRK Bereitschaft Seefeld rückt zukünftig mit einem Ford Transit als Teil der „Schnell-Einsatz-Gruppe Betreuung“ aus.

Wer hat das Rote Kreuz gegründet? Wie kam es dazu? Und warum ist auf der Flagge überhaupt ein Rotes Kreuz zu sehen? Diese und andere Fragen erforschten die Mitglieder der Bereitschaftsjugend Seefeld. Mit dem Rot-Kreuz-Einführungsseminar (RKE) haben sie ihre erste Grundausbildung im Roten Kreuz geschafft.

520 Stunden Ausbildung, mehrere praktische Prüfungen und am Ende ein Abschlusszeugnis – drei weitere Mitglieder der Bereitschaft Seefeld absolvierten in den vergangenen Wochen erfolgreich ihre Ausbildung zum Rettungssanitäter.

Zugegeben, manchmal füllt das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder der Bereitschaft Seefeld ganze Wochenenden: Im Mai sicherten die Helfer zum Beispiel an einem Samstag und Sonntag tagsüber das Voltigierturnier in Mischenried bei Gilching ab und sorgten dazwischen nachts noch für die Sicherheit der Besucher des Friedinger Stadlfestes.

Über eine großzügige Spende der VR Bank Seefeld freute sich in den vergangenen Tagen die Bereitschaft Seefeld. Die Spende ist für den Helfer vor Ort gedacht, der Teil des Roten Kreuzes in Seefeld ist.

Tiefe, eindrucksvolle Gesangsstimmen, Geschichten zur Adventszeit, begeistert klatschende Zuhörer und eine großzügige Spende für den Helfer vor Ort (HvO) der BRK Bereitschaft Seefeld: Am Samstag, den 7. Dezember 2013, veranstaltete der Männergesangsverein Auf freier Höh e.V. Hechendorf zusammen mit den Kinderchören des Hechendorfer Spielkreises, Capella Vocale und der Gruppe „Rundumadum“ sein alljährliches Benefizkonzert - diesmal zugunsten der ehrenamtlichen Helfer. Mehr...

6600 Stunden Bereitschaftsdienst, 120 Einsätze in den Gemeinden Seefeld, Wörthsee und Andechs – das ist allein die Bilanz des Helfers vor Ort (HvO) der Bereitschaft Seefeld für das Jahr 2013. Dieser traf bei Einsätzen meist deutlich vor dem regulären Rettungsdienst am Unfallort ein und sicherte damit eine schnellere Versorgung der Verletzten.
Mehr...

Viele fleißige Helfer, leckere Hot Caipis und eine Bilanz, die sich sehen lassen kann: Zufrieden schaut die Bereitschaft Seefeld auf den Christkindlmarkt im Schloss am ersten Adventswochenende zurück. Der Markt war damit für die Bereitschaftsjugend und die beiden Jugendleiter Michaela Hofer und Urs Schmid ein voller Erfolg.
Mehr...

Wachskerzen verzieren, Strohsterne flechten und die Dekoration für den Marktstand auswählen – die Jugend der Bereitschaft Seefeld bereitet sich schon seit einigen Wochen zusammen mit den aktiven Bereitschaftsmitgliedern auf den Seefelder Christkindlmarkt vor.
Mehr...

Reanimieren, Infusionen vorbereiten und Wunden professionell versorgen – ein Sanitäter muss all das können. Auch die zehn Teilnehmer des Sanitätskurses im Oktober und November 2013 lernten und trainierten diese Notfallmaßnahmen.
Mehr...

Am 15. Oktober 2013 startet die neue Jugendgruppe der Bereitschaft Seefeld. Die Kinder und Jugendlichen sollen spielerisch an die Aufgaben und Grundsätze des Roten Kreuzes herangeführt und in ihren sozialen Kompetenzen gefördert werden.
Mehr...

Kilometerweit überschwemmte Gebiete, hunderte Häuser unter Wasser und viele Helfer im Katastropheneinsatz. Auch die BRK-Bereitschaft Seefeld rückte zusammen mit den anderen Bereitschaften der Region zum Hochwassereinsatz in die überfluteten Gebiete aus.
Mehr...

Ein Kurs, 160 Stunden Ausbildung und schließlich zehn neue Rettungsdiensthelfer – davon alleine fünf aus der Gemeinde Seefeld. Das ist die Bilanz des Rettungsdiensthelfer-Kurses, der in den vergangenen drei Monaten jedes Wochenende in Seefeld stattfand.
Mehr...

Impressum   |   Dienstplan   |   BRK Intern