Juni 2015: Ausbildungswochenende bei der Bereitschaftsjugend Seefeld

Was tun bei Atemnot? Wie wird eine bewusstlose Person versorgt? Und was ist eigentlich die Herz-Lungen-Wiederbelebung? Seit dem vergangenen Wochenende kennen sich die Jugendlichen der BRK Bereitschaft Seefeld bestens mit diesen Themen aus. Gemeinsam mit der Jugendgruppe des Gilchinger Roten Kreuzes übten sie vom 13. auf den 14. Juni 2015 ein Wochenende lang Erste Hilfe.

Zwischen der Versorgung von Wunden und dem Anlegen von Verbänden wurde dabei auch immer wieder gespielt – denn der Spaß darf bei den Ausbildungen der Bereitschaftsjugend natürlich nicht zu kurz kommen. Am Abend wurden dann zusammen Burger gegrillt und anschließend gemeinsam auf der Bereitschaftswache in Seefeld übernachtet.

Der Sonntag wurde mit einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück auf dem Hof in der Sonne begonnen und stand ganz im Sinne des Roten Kreuzes: Im Rahmen des Rot-Kreuz-Einführungsseminars wurden unter anderem die Genfer Abkommen sowie der Aufbau und die Aufgaben des Internationalen Roten Kreuzes erklärt. Das Rot-Kreuz-Einführungsseminar muss jeder aktive Helfer im Roten Kreuz im Laufe seiner Mitgliedschaft einmal absolvieren.

„Uns ist es wichtig, dass auch unsere Jugendlichen wissen, was das Rote Kreuz genau darstellt und nach welchen Grundsätzen es arbeitet. Henry Dunant, den Gründer des Roten Kreuzes, sollte zum Beispiel jedes aktive Mitglied kennen. Und abgesehen davon, dass den Jugendlichen diese Ausbildungen immer sehr viel Spaß machen, ist natürlich auch die Urkundenverleihung am Ende für sie ein Highlight“, freut sich Jugendleiter Urs Schmid.

Impressum & Datenschutzerklärung   |   Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   |   Dienstplan