Mai 2017: Einsatzkräfte versorgen Verletzte bei Absicherung auf dem Friedinger Stadlfest

Einsatzkräfte der BRK Bereitschaften aus Seefeld und Gilching im Einsatz auf dem Stadlfest Frieding.

Mehrere Alkoholvergiftungen sowie schwere Schnitt- und Platzwunden – das ist die Bilanz der Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaft Seefeld zum diesjährigen Friedinger Stadlfest Anfang Mai. Gleich mehrmals wurden die Einsatzkräfte in dieser Nacht mit kritischen Notfällen auf dem Fest konfrontiert.

Angerückt waren die Einsatzkräfte der Rot-Kreuz-Bereitschaften aus Seefeld und Gilching mit zwei Krankenwagen, mit denen sie fast 12 Stunden auf dem Stadlfest im Einsatz waren. Zum Teil versorgten die Helferinnen und Helfer in dieser Nacht gleich vier Verletzte gleichzeitig. Den letzten Einsatz bekamen sie dabei noch nach drei Uhr morgens.

In diesem Jahr mussten ungewöhnlich viele Besucher bewusstlos oder mit schweren Verletzungen nach der ersten Versorgung durch die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Roten Kreuzes vom regulären Rettungsdienst abtransportiert werden. Sechs Mal wurden in dieser Nacht die Rettungdienst-Besatzungen des Landkreises nachalarmiert, um Verletzte möglichst schnell in umliegende Kliniken bringen zu können – zweimal sogar mit Begleitung durch den Notarzt.

Impressum & Datenschutzerklärung   |   Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   |   Dienstplan