Mai 2017: Bereitschaft Seefeld versorgt verletzte Gäste auf der Hechendorfer Stadlparty

Verantwortung für die Gesellschaft, tolle Kameradinnen und Kameraden und ein gewisses Interesse an medizinischen Fakten – das sind die Gründe, warum sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der BRK Bereitschaften Seefeld, Gilching und Starnberg gemeinsam am Samstag bei der Hechendorfer Stadlparty wortwörtlich mal wieder die Nächte um die Ohren geschlagen haben.

Während der gut besuchten Veranstaltung kümmerten sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Hechendorf um die Sicherheit der etwa 1500 Besucherinnen und Besucher. Wegen Überfüllungsgefahr mussten die Security-Kräfte sogar einmal kurzzeitig einen Einlassstop verhängen.

Die ganze Nacht über versorgten die Sanitäterinnen und Sanitäter in ihren beiden KTWs verletzte Gäste, von denen die meisten wegen Schnittwunden um Hilfe baten. So heftige Verletzungsmuster wie auf dem Friedinger Stadlfest zwei Wochen vorher gab es zwar nicht, allerdings waren die Einsatzkräfte auch in dieser Nacht bei Schichtende um 4.30 Uhr sichtlich erschöpft. Während Andere ausgelassen feiern, sind sie im Namen der Menschlichkeit viele Stunden im Jahr für das Rote Kreuz im Einsatz – so wie auch in dieser Nacht.

Das Team der BRK Bereitschaften Seefeld, Gilching und Starnberg auf der Absicherung der Hechendorfer Stadlparty.

Impressum & Datenschutzerklärung   |   Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.   |   Dienstplan